Hier wird der Kreativraum zum Labor, da das Experimentieren im Vordergrund steht. 

 

Die Kinder reisen im Rahmen eines 1 bis 5 tägigen Workshops ins Farbenland und erleben

zahlzeiche bunte Abenteuer! 

Im Kreativlabor werden den Kindern unterschiedliche Sinnesmaterialen angeboten, da die Wahrnehmung unterschiedlicher Sinnesmaterialien (Sand, Erde, Kleister, Farben, Wasser, Schaum etc.) für Kinder der Zugang zur Welt ist. 

Mit diesen wertfreien Materialien spielen die Kinder, stellen eigene Farben her, experimentieren, gestalten, malen, gatschen, bauen,...

Die entstandenen Produkte werden nicht gewertet- denn es geht um die Lust und Freude am Tun.

So haben die Kinder die Möglichkeit, sich frei zu entwickeln und zu entfalten.

 

Wozu zusätzliche Kreativitätsförderung in der Schule? 

 

 

Das Kreativlabor fördert:

  • das Selbstbewusstsein
  • die Entwicklung eines positiven Selbstbildes
  • die Selbstwahrnehmung 
  • die Phantasie und die kreative Entwicklung
  • das Erkennen der eigenen Ressourcen
  • die Entwicklung von Kommunikationswegen
  • den Ausdruck von Gefühlen
  • das Kennenlernen von Entspannungswegen
  • "Ich- Stärkung" 
  • die Sinnesschulung als Basis für kognitive Leistungen
  • die Phantasie und die kreative Entwicklung
  • das Erkennen der eigenen Ressourcen
  • die Problemlösungsfähigkeit
  • die Flexibilität und Originalität